Kreisjägerschaft Dithmarschen Nord e.V.

Unterwegs für Umwelt und Natur

Neuigkeiten / Informationen

Die Schießtermine für 2018 stehen fest!

Hier gelangen Sie zum PDF-Dokument mit den Terminen für 2018

Geplante Änderungen im Bundesjagdgesetz

Der DJV begrüßt die vorgesehenen Änderungen des Bundesjagdgesetztes. Unter anderem sind dies: Schießübungsnachweise, Änderungen zur Munition und Schutzstatus des Wolfes. Der Deutsche Jagdverband begrüßt es, dass die künftige Bundesregierung sich im Entwurf des Koalitionsvertrag auf eine Novellierung des Bundesjagdgesetztes scheinbar geeinigt hat. Demnach soll es zu einer bundeseinheitlichen Regelung für Jagdmunition mit dem Ziel, die Tötungswirkung zu optimieren und gleichzeitig den Bleieintrag ins Wildbret zu minimieren kommen. Weiterhin ist die Einführung eines deutschlandweit einheitlichen Schießübungsnachweis geplant, genau so wie eine einheitliche Jäger- und Falknerausbildung und Prüfung.

Hier kommen Sie zur Presseinformaiton des DJV (Deutscher Jagdverband)

Bericht über den Besitz und die Nutzung von Waffen in Schleswig-Holstein

Dem Landtag wurde im November 2017 die Drucksache 19/312 vorgelegt, mit der Bitte schriftlich über den Besitz von Waffen in Schleswig-Holstein zu berichten. Die Antworten liegen jetzt vor. Der Bericht enthält Angaben zu Anzahl der Waffenbesitzer, Anzahl der Waffen und so weiter. 

Hier kommen Sie zur Drucksache 19/474 vom 23.01.2018 / Infothek des Landes Schleswig-Holstein mit den gestellten Fragen und Antworten und den jeweiligen Auswertungen.

Afrikanische Schweinepest (ASP)

Das Thema ASP ist derzeit überall in den Medien gegenwärtig. Der Landesjagdverband hat mit dem Jäger-Infobrief 02/2018 umfangreiche Informationen geliefert.

Die Afrikanische Schweinepest ist eine anzeigepflichtige Tierseuche und Viruserkrankung der Haus- und Wildschweine. Sie ist gem. Angaben des Landes Schleswig-Holstein weder auf andere Tierarten noch auf den Menschen übertragbar. Sie führt nach kurzem Krankheitsverlauf bei den betroffenen Haus- oder Wildschweinen zum Tod. Impfstoffe gegen die Infektion gibt es nicht.

Ein Flyer zur Information von Jägern über Biosicherheitsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Gefahr der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ist jetzt online. Veranschaulichung der Krankheitsanzeichen am erlegten Tier, sind auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein einsehbar. Der Flyer beinhaltet Maßnahmen zur Prävention der ASP und ist auf die jetzige, glücklicherweise noch seuchenfreie Zeit in Schleswig-Holstein zugeschnitten. Hier zum Flyer

Lesen Sie hier mehr auf der Internetseite des Landes Schleswig-Holstein.

Hier kommen Sie zum "Merkblatt für Jäger zur Afrikanischen Schweinepest" vom Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Hier kommen Sie zur Interseite des DJV - Deutscher Jagdverband zur Pressemitteilung Fragen und Antworten zur Afrikanischen Schweinepest (ASP)